“Stille Reserven"

Zurück zur Startseit
Ein Film von Valentin Hitz
96 Minuten

Wien in der nahen Zukunft: Konzerne haben die Macht übernommen. Grenzen verlaufen durch die Stadt und durch die Gesellschaft: zwischen denen, die sich eine Todesver-sicherung leisten können, und der Mehrheit der anderen. Versicherungsagent Vincent Baumann wird selbst Opfer dieses Systems, das er eigentlich vertritt. Der faszinierenden Aktivistin Lisa Sokulowa auf der Spur, erscheint ihm Widerstand plötzlich als Möglichkeit. Aber die Grenzen sind nicht so eindeutig, wie er bisher angenommen hat …

In einem futuristischen Wien vertreibt ein Agent Versicherungen, mit denen man sich gegen ein Post-Mortem-Schicksal als menschliches Ersatzteillager absichern kann. Als er seine Stellung verliert, erlebt er am eigenen Leib, was es heißt, durchs Raster zu fallen. Zunächst kämpft er um seine alten Privilegien, wendet sich dann aber einer Widerstandsbewegung zu und verliebt sich in eine undurchsichtige Rebellin. Elegant fotografierter, kühn erdachter Science-Fiction-Thriller, dem es mitunter an erzählerischer Stringenz mangelt, der aber durch sein fantastisches Set-Design, herausragende Hauptdarsteller sowie einen exquisiten Soundtrack beeindruckt. - Ab 14.FilmDienst